Zur Entlastung der Schnauder wurde Mitte der siebziger Jahre durch die Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Leipzig GmbH für Meuselwitz eine Kläranlage geplant. Ende der achtziger Jahre lag eine erste nutzbare Bauplanung vor. Am 13. Juni 1991 wurde die WABO GmbH mit der Planung der Gruppenkläranlage Meuselwitz beauftragt. Der Bauherr, die Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Leipzig GmbH, hatte sich mit dem Schwebbettverfahren zur Abwasserreinigung für den neuesten Stand entschieden. In der neuen Abwasserbehandlungsanlage werden neben den Abwässern der Stadt Meuselwitz die Abwässer von Zipsendorf und der Ortsteile Wintersdorf, Waltersdorf, Mumsdorf, Brossen und Spora behandelt. Die Kläranlage ist als vollbiologische Abwasserbehandlungsanlage mit Schlammstabilisierung und maschineller Entwässerung des aerob stabilisierten Schlammes ausgelegt. Die Anlage wurde auf 19.190 Einwohnergleichwerten  (EGW) ausgelegt. Im Einzugsgebiet der Stadtwerke Schnaudertal wurden umfangreiche Arbeiten an Kanälen und Regenrückhaltebecken sowie Stauraumkanälen durchgeführt.
Kurzbeschreibung der Abwasseranlage Technische Daten Heutige Belastung            19.190 EW Trockenwetterzufluß             168 l/s  Regenwetterzufluß               298 l/s  Verfahrensstufen       Einlaufhebewerk mit nachgeordneter mechanischer Reinigungsstufe                                                                      Biologische Abwasserbehandlung mit Stickstoffelimination Schlammentwässerung 
Bereich Abwasser
mechanische Reinigung biologische Abwasserbehandlung Schlammbehandlung chemische Behandlung
Kläranlage Meuselwitz
Kläranlage Meuselwitz Inbetriebnahme am 09.09.1993
www.stadtwerke-schnaudertal.de